Monatliche Rente ab 50% Berufsunfähigkeit

Bei den meisten Versicherern besteht ein Leistungsanspruch, wenn eine Berufsunfähigkeit von mindestens 50% vorliegt. Die Festsetzung des Grades nehmen die Versicherer anhand medizinischer Unterlagen und ärztlicher Stellungnahmen vor. Reicht dies zur Beurteilung nicht aus, kann die Versicherung auf eigene Kosten die Erstellung eines Gutachtens verlangen.

Zurück zum Lexikon