Karenzzeit / Wartezeit

Eine vertraglich vereinbarte Karenzzeit innerhalb der Berufsunfähigkeitsversicherung hat Vor- und Nachteile. Vorteil ist, dass die monatlichen Prämien niedriger sind; Nachteil ist, dass die monatliche Rente erst nach einer Wartezeit von (oft) 6 Monaten nach Eintritt des Leistungsanspruchs angewiesen wird. Endet die Berufsunfähigkeit in dieser Frist, erhält man keine Zahlungen. Empfehlung: Bei der Festlegung auf eine Karenzzeit sollte man genau durchrechnen, ob sich die monatliche Ersparnis der Prämien im Vergleich zu einer Zahlungslücke von 6 Monaten lohnt.

Zurück zum Lexikon