Beteiligte am Versicherungsvertrag

Die Vertragsparteien bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind der Versicherer auf der einen und der Versicherungsnehmer auf der anderen Seite. Soll dessen Berufsunfähigkeit abgesichert werden, ist der Versicherungsnehmer zugleich auch die versicherte Person. Es kann jedoch auch vereinbart werden, dass eine dritte Person den Berufsunfähigkeitsschutz genießt. Als Beitragszahler kann ebenfalls eine andere Person bestimmt werden. Das ist von Vorteil, wenn man beispielsweise als Student aufgrund von unregelmäßigen Einkünften Zahlungsausfälle vermeiden möchte und so die Zahlung der Beiträge auf die Eltern überträgt.

Der Versicherungsnehmer hat Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Leistung im Versicherungsfall, kann jedoch jederzeit vor Eintritt des Versicherungsfalls eine andere Person als Bezugsberechtigten festlegen.

Zurück zum Lexikon