DEINE ZUKUNFT IM FOKUS

Das Leben genießen und sorglos in die Zukunft blicken: Der Berufsunfähigkeits-Schutz für Studenten gibt dir diese wertvolle Freiheit.

ZUM ANGEBOT

Wann sollte ich mich versichern?

Der Abschluss eines Berufsunfähigkeits-Schutzes ist keine Angelegenheit der "älteren Generation"- ganz im Gegenteil. Solltest du während deines Studiums bzw. vor dem Eintritt in den Arbeitsmarkt zum Beispiel verletzungsbedingt erwerbsunfähig werden, sieht deine finanzielle Zukunft auf einmal nicht mehr rosig aus. 

Einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente durch die gesetzliche Rentenversicherung ergibt sich erst nach 36 monatlichen Beitragszahlungen in die Rentenkasse. Gerade als Student ist dieser Fall nur selten gegeben.

Deswegen: Je früher, desto besser! Einen Berufsunfähigkeits-Schutz für Studenten gibt es außerdem zu günstigen Beitragssätzen.

Warum sollte ich mich versichern?

Die Berufsunfähigkeit stellt eine große existenzielle Gefahr dar, denn gerade während des Studiums kann es zum Beispiel im Rahmen von sportlichen Aktivitäten, auf Reisen oder aufgrund von psychischen Krankheiten, Stress oder Erkrankungen des Bewegungsapparates häufig zu folgenschweren Konsequenzen kommen, sodass der Beruf gar nicht erst angetreten werden kann.

Die staatliche Absicherung ist dabei in der Regel nicht ausreichend, das Leben frei von finanziellen Nöten zu bestreiten. Deswegen: Vorsorge treffen, bevor es zu spät ist. Als junger und gesunder Mensch profitiert man zudem von niedrigen Beiträgen und hat in der Regel weniger Vorerkrankungen, die den Abschluss eines Berufsunfähigkeits-Schutzes erschweren können.

Wer sollte sich versichern?

Das Schicksal lässt sich nicht beeinflussen, deine finanzielle Absicherung jedoch schon. Auch wenn man geneigt ist zu denken, dass "es einen selbst schon nicht erwischt", kann man mitunter von einem auf den anderen Tag seinen Beruf nicht mehr ausüben bzw. ihn gar nicht erst antreten.

Von daher sollte jeder einen Berufsunfähigkeits-Schutz abschließen und das bereits im Studium. Wer während oder unmittelbar nach seiner beruflichen Ausbildung bzw. im Studium berufsunfähig wird, bekommt in der Regel keine gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Denn Voraussetzung dafür ist, dass mindestens fünf Jahre gearbeitet wurde.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung hilft dir beim Wegfall der Arbeitskraft deinen Lebensstandard über die Grundsicherung hinaus zu erhalten.